Formel 1 Aktuelle News

Alle Statistiken und Streckeninformationen zum GP von Brasilien
Alle Statistiken und Streckeninformationen zum GP von Brasilien

Rast Hamilton zum ersten Sieg in Brasilien?

Beim zurückliegenden Grand Prix in Mexiko zeigte Nico Rosberg, dass er für den aktuellen Weltmeister Lewis Hamilton ein ernsthafter Konkurrent sein kann. Nach seinem Patzer in Austin schlug der Wiesbadener eindrucksvoll zurück und verwies den Briten in Mexiko-Stadt vor 100.000 Fans auf den zweiten Rang. Landsmann Sebastian Vettel hingegen erlebte ein wahres Debakel: Eine Kollision beim Start, ein Dreher bei der Aufholjagd und zum krönenden  Abschluss landete der Ferrari-Pilot in der Streckenbegrenzung. Hauptsächlich von der sonst so wohlgesonnenen italienischen Presse hagelte es harte Kritik. Insbesondere mit Blick auf das WM-Tableau und den Kampf um Platz zwei war das mexikanische Fiasko ein enormer Rückschlag. Lewis Hamilton steht mit aktuell 345 Punkten bereits als alter und neuer Weltmeister fest, gefolgt von Nico Rosberg mit 272 Zählern und Sebastian Vettel mit 251. Valterri Bottas auf Rang vier (126), Kimi Räkkönen (123) und Felippe Massa (117) fuhren in der zurückliegenden Serie in einer anderen Liga. Die Mission „Platz zwei“ wird für den Heppenheimer bei 21 Punkten Rückstand und nur noch zwei verbleibenden Rennen (Großer Preis von Brasilien 15.11.2015 und das Rennen in Abu Dhabi 29.11.2015) extrem schwer, aber nicht unmöglich. Zur Erinnerung das Punktesystem: Der Sieger erhält 25 Punkte, der Zweitplatzierte 18, als Dritter gibt es 15 Zähler (4: 12 / 5: 10 / 6: 8 / 7: 6 / 8: 4 / 9: 2 10: 1.
 
Erfolg im Jahr 2014
Nico Rosberg konnte den Grand Prix 2014 in Brasilien souverän und fehlerfrei zu seinen Gunsten entscheiden, Lewis Hamiltion musste sich mit Platz zwei zufrieden geben, Lokalmatador Felipe Massa raste auf Rang drei. Sebastian Vettel hingegen kam im Vorjahr (im Red Bull) nicht über den fünften Platz hinaus. Am kompletten Renn-Wochenende war an Rosberg kein Vorbeikommen und der frisch gebackene Vater domminierte das Geschehen von der ersten bis zur letzten Sekunde. Im Qualifying zog Lewis Hamilton denkbar knapp (0,033 Sekunden) den Kürzeren, auch hier schob sich Massa auf den dritten Startplatz. 
 

Geschichte pur

Die Fans in Brasilien sind absolut fanatisch und das Rennen auf der Strecke Interlagos steht für Geschichte pur. 1972 ging der Große Preis von Brasilien das erste Mal über die Bühne. Der Kurs liegt knapp zwölf Kilometer außerhalb des Stadtkerns von Sao Paulo und liegt zwischen zwei Seen. Dadurch leitet sich auch der Spitzname „Interlagos“ ab. Einzigartig ist hier auch die Tatsache, dass die Rennstrecke 750 Meter über dem Meeresspiegel liegt und somit sehr viel an Motorenleistung und Abtrieb verloren geht. Ebenfalls eine Besonderheit ist die Zielgerade, die eigentlich keine Gerade ist, sondern eine kontinuierliche Kurve. Die Piloten müssen am kommenden Wochenende topfit sein, da die sehr heißen Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit ihren Tribut verlangen wird. Der Kurs ist extrem uneben und wird gegen den Uhrzeigersinn gefahren. Lewis Hamilton konnte den Grand Prix von Brasilien zwar noch nie gewinnen, hat aber trotzdem tolle Erinnerungen an die Strecke. 2008 war der Brasilianer Felipe Massa nach seiner Zielankunft für 20 Sekunden Weltmeister, ehe der Brite in der letzten Kurve auf spektakuläre Weise noch einen Konkurrenten überholte und sich damit seinen ersten WM-Titel sicherte. 
 

Silber ist Trumpf

Zweifelsfrei führt ein Sieg in Sao Paulo nur über die Silberpfeile. Die Strecke ist 4,309 Kilometer lang und die Piloten müssen 71 Runden absolvieren, was einer Renndistanz von 305,909 Kilometern entspricht. Der Vollgas-Anteil liegt bei stolzen 46%. Der Pay-TV-Sender Sky überträgt wie gewohnt das komplette Wochenende. Am Freitag 13 Uhr (MEZ) steht das erste freie Training auf der Agenda, das Qualifying steigt am Samstag um 14 Uhr (RTL und Sky). Der finale Showdown ist für den Sonntag um 17 Uhr geplant. Massa konnte hier schon zweimal gewinnen und fuhr in den Jahren 2014 und 2012 auf den dritten Platz. Der Lokalmatador ist in seiner Heimat hoch motiviert und hat angekündigt auf Sieg zu fahren. Quoten von bis 50,00 können mit kleinen Stakes angespielt werden, allerdings mit dem Bewusstsein, dass es sich hier nur um einen „Außenseiter-Pick“ handelt. Ebenfalls ansprechend ist die Quotierung auf einen erneuten Sieg von Nico Rosberg. Die Buchmacher zahlen aktuell bis zum sechsfachen Einsatz. Der Wiesbadener ist nach der verpassten Weltmeisterschaft ebenfalls motiviert und will noch zwei Siege verbuchen.

 

Streckeninfo und Statistiken zum Grand Prix von Japan

1. Freies Training: Freitag, 13.11.2015 um 13.00 Uhr MEZ

2. Freies Training: Freitag, 13.11.2015 um  17.00 Uhr MEZ

3. Freies Training: Samstag, 14.11.2015 um 14.00 Uhr MEZ

Qualifying: Samstag, 14.11.2015 um 17.00 Uhr MEZ

Startzeit RennenSonntag, 15.11.2015 um 17.00 Uhr MEZ (live bei RTL und Sky)

Streckenlänge: 4.309 Meter

Renndistanz: 71 Runden / 305,909 km

Temposchnitt aus dem Jahr 2014:   203,842 km/h

Vollgas-Anteil: 46,0%

Pole Position 2014:   Nico Rosberg (Mercedes)

Sieger 2014: Nico Rosberg (Mercedes) vor Lewis Hamilton (Mercedes) und  Felipe Massa (Ferrari)                                                         

Schnellste Runde 2014Lewis Hamilton (Mercedes) 1,13,555 in der 62. Runde

Historische Sieger (nur aktuelle Fahrer): Felipe Massa und Sebastian Vettel (jeweils 2x), Kimi Räikkönen, Jenson Button und Nico Rosberg jeweils 1x

Historische Pole Positions (nur aktuelle Fahrer): Felipe Massa(3x), Sebastian Vettel (2x) und Fernando Alonso, Nico Hülkenberg, Lewis Hamilton und Nico Rosberg jeweils 1x 

Historische schnellste Runden (nur aktuelle Fahrer):  Lewis Hamilton (jeweils 3x), Kimi Räikkönen (2x) und Felipe Massa (1x)

Andreas Stauder

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Rennbahnstraße 154
50737 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-174
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de