Formel 1 Aktuelle News

Alle Streckeninformationen und historische Statistiken zum Grand Prix von Singapur
Großer Preis von Singapur
Am vergangenen Wochenende in Monza zeigte der aktuelle Weltmeister Lewis Hamilton der Konkurrenz wo der Hammer hängt. Der Brite deklassierte beim Hochgeschwindigkeits-Grand-Prix seine Verfolger und ist auf dem besten Weg zu seinem dritten WM-Titel. Er dominierte das komplette Rennwochenende und sein Erfolg am Sonntag war zu keiner Sekunde in Gefahr.
Das Podium komplettierten Ferrari-Pilot Sebastian Vettel und Felipe Massa im Willams. Der frisch gebackene Vater Nico Rosberg hatte enormes Pech: Auf Position drei liegend musste der Wiesbadener zwei Runden vor Schluss mit einem Motorschaden die Segel streichen und verlor damit fünfzehn folgenschwere Punkte im Kampf um den WM-Titel. 
 
WM ist wohl entschieden
Der Erfolg in Monza war für Lewis Hamilton der siebte Sieg im zwölften Rennen. Bisher sah der amtierende Weltmeister immer die Schwarz-Weiß-karierte-Flagge und Platz sechs beim Großen Preis von Ungarn war das schwächste Resultat in der laufenden Saison. Aktuell liegt er mit 252 Zählern bereits 53 Punkte vor seinem Verfolger Nico Rosberg (199) und Sebastian Vettel (178). Felipe Massa (97), Kimi Räikkönen (92) und Valtteri Bottas (91) sind bereits weit abgeschlagen. Weder die Buchmacher, noch die tippmit-Redaktion sind der Meinung, dass Hamilton auf dem Weg zur Titelverteidigung noch aufzuhalten ist, auch wenn noch sieben Rennen anstehen. Quotierungen um 1,050 enthalten allerdings keine Value. Auch eine 10,00 für Nico Rosberg, oder 41,00 für Sebastian Vettel kann man sich getrost sparen.
 
Härtester GP des Jahres

Nico Rosberg bezeichnet den anstehenden Grand Prix in Singapur (20. September um 14 Uhr, live bei RTL und SKY) als das härtestete Rennen des Jahres. Die Luftfeuchtigkeit ist hier dermaßen hoch, dass die Fahrer während dem Rennen bis zu vier Liter Schweiß verlieren. Ebenfalls bietet der komplette Kurs keine Möglichkeit auf Erholung. Die längste Vollgaspassage beträgt nur 670 Meter und es reiht sich Kurve an Kurve. Der Grand Prix am Sonntag dauert fast zwei Stunden und ist ein Nachtrennen. Diese Tatsache ist für die Fahrer aber kein sonderlich großes Problem, da es extrem viele Flutlichter gibt und die Strecke perfekt ausgeleuchtet ist. Der Vorteil ist hier, dass die Piloten dadurch keinen Jetlag haben. Insbesondere Sebastian Vettel kam in der Vergangenheit auf dem anspruchsvollen Kurs sehr gut zurecht.  In den Jahren 2011-2013 stand der Heppenheimer immer ganz oben auf dem Podium. 2014 dominierte Lewis Hamilton das Geschehen. Er sicherte sich die Pole-Position und ließ im Rennen nichts anbrennen. Vettel präsentierte in Monza stark und ihm ist in Singapur einiges zuzutrauen. Ein Sieg des Deutschen wird aktuell mit 8,00 angeboten und kann durchaus mit kleinen Einsätzen gespielt werden.

 

Streckeninfo und Statistiken zum Grand Prix von Singapur

1. Freies Training: Freitag, 18.09.2015 um 12.00 Uhr MEZ

2. Freies Training: Freitag, 18.09.2015 um 15.30 Uhr MEZ

3. Freies Training: Samstag, 19.09.2015 um 12.00 Uhr MEZ

Qualifying: Samstag, 19.09.2015 um 15.00 Uhr MEZ

Startzeit RennenSonntag, 20.09.2015 um 14.00 Uhr MEZ (live bei RTL und Sky)

Streckenlänge: 5.073 Meter

Renndistanz: 61 Runden / 309,316 km

Temposchnitt aus dem Jahr 2014:   151,780 km/h

Vollgas-Anteil:   42,00%

Pole Position 2014:   Lewis Hamilton (Mercedes)

Sieger 2014: Lewis Hamilton (Mercedes) vor Sebastian Vettel (Ferrari) und Daniel Ricciardo (Ferrari)                                                           

Schnellste Runde 2014Lewis Hamilton (Mercedes) 1,50.417 in der 39. Runde

Historische Sieger (nur aktuelle Fahrer): Sebastian Vettel (3x), Lewis Hamilton und Fernando Alonso jeweils 2x

Historische Pole Positions (nur aktuelle Fahrer): Lewis Hamilton jeweils 3x, Sebastian Vettel (2x), Fernando Alonso und Kimi Räikkönen 1x

Historische schnellste Runden (nur aktuelle Fahrer): Fernando Alonso  (2x), Kimi Räikkönen, Jenson Button, Nico HülkenbergSebastian Vettel  und Lewis Hamilton jeweils 1x.

Andreas Stauder

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Rennbahnstraße 154
50737 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-174
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de