Langzeitwette

Top-Dogs: BVB, Neapel und Man United
Top-Dogs: BVB, Neapel und Man United
Wenn man sich in der Europa League die verbleibenden Teams betrachtet, kommt mehr als nur ein Hauch von Champions League auf! Die Namen Borussia Dortmund, Manchester United, SSC Neapel, FC Liverpool oder auch Bayer Leverkusen  klingen sehr nach Königsklasse. Die Buchmacher sehen aktuell die Borussia aus Dortmund als leichten Favoriten auf den Pott an.
 
Die Quotierung auf den Zweiten der Bundesliga ist mit einer 7,00 als durchaus lukrativ anzusehen. Das Team von Basti Schweinsteiger Manchester United folgt mit einer 8,00. Neapel, Liverpool (jeweils 10,00), Sevilla und Tottenham Hotspur (beide 12,00) zählen noch zum engen Favoritenkreis. Den weiteren Vertretern aus Deutschland wird aktuell noch nicht all zuviel zugetraut: Bayer Leverkusen wird mit einer 20,00 angeboten, der FC Schalke 04 bereits mit einer 30,00 und sollte der FC Augsburg am Ende den Pokal in die Höhe stemmen erwartet die Sportwetter das 50fache ihres Einsatzes. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings mehr als gering und von diesen Scheinen sollte man die Finger lassen. Das Finale steigt am 18. Mai im St. Jakob-Park in Basel.  Der Gewinner der Europa League erhält automatisch einen Platz in der Qualifikation zur UEFA Champions League der folgenden Saison.
 

Festung Signal Iduna Park

Der BVB spielt eine fantastische Saison, ist mit Abstand der beste Tabellenzweite der Bundesligageschichte. Das größte Plus von Schwarz-Gelb ist zweifelsfrei die enorme Heimstärke: Nach zehn Auftritten ist Dortmund noch ungeschlagen und kann 28 (!) Zähler auf der Habenseite verbuchen. Auch die Offensiv-Power um Marco Reus, Pierre-Emerick Aubameyang und Henrich Mchitarjan ist nicht berechenbar. 53 erzielte Treffer! Bester Wert in der heimischen Liga. International musste sich der BVB zwar in den letzten beiden Gruppenspielen geschlagen geben, was allerdings keine Auswirkung auf die K.o.-Phase haben wird, denn das Team von Thomas Tuchel ist zu stabil und immer zur Stelle wenn es darauf ankommt (Beispiel: DFB-Pokal in Stuttgart / 3:1). 
 

Englische Unbeständigkeit

Wie angesehen ist die Europa League auf der Insel? Haben die Top-Clubs aus der Premier League überhaupt Lust auf die „zweite internationale Liga? Diese Fragen lassen sich nicht wirklich beantworten, allerdings sollte die Tatsache, dass der Gewinner der Europa League in der kommenden Saison in der Champions League mitmischen darf, genug Motivation sein. Blicken Manchester United und der FC Liverpool auf die heimische Tabelle, wäre niemand in der Champions League vertreten. Das Klopp-Team wäre nicht mal für die EL qualifiziert. Aber sowohl die Reds, als auch die Red Devils präsentierten sich bisher nicht stark genug, um ein ernstes Wort um den Titel mitzusprechen.
 

Gonzalo Higuain

Der Torjäger vom SSC Neapel steht bereits bei 24 (!) Saisontoren und ist aktuell der gefährlichste Angreifer Europas.  In der Gruppenphase gewannen die Italiener alle sechs Partien und erzielten dabei  22 Treffer. Auch national läuft es rund und man liefert sich mit Juventus Turin ein packendes Kopf-an-Kopf-Rennen um den Scudetto (italienische Meisterschaft). In dieser Verfassung ist der SSC neben Dortmund der heißeste Anwärter. Unser Tipp: Die Quotierungen auf die Borussia und Neapel sind extrem heiß!

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Rennbahnstraße 154
50737 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-174
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de