Langzeitwette

Wer schnappt sich in England die Meisterschaft?
Wenn sich zwei streiten, freut sich?
In England ist der Meisterschaftskampf spannend wie seit langer Zeit nicht mehr. In den letzten Jahren wurde meist nur über Manchester City oder Chelsea London geredet. Und dieses Jahr? Chelsea wird nur mit einer Krise in Verbindung gebracht, Manchester United hängt im Mittelfeld rum und auch der FC Liverpool spielt keineswegs oben mit. Geredet wird nur über Leicester City und den FC Arsenal.
 
Und gerade über die Foxes völlig zurecht. In der letzten Saison stand das Team noch zwischenzeitlich auf dem letzten Tabellenplatz, ein Jahr später grüßt man wochenlang vom Platz an der Sonne. Doch Favorit auf den wirklich großen Triumph ist das Team nicht, aktuell steht man quotentechnisch auf Rang drei der Favoritenliste. 3,50 bekommt man für den Tipp zum jetzigen Zeitpunkt. Das Programm der nächsten Wochen ist aber durchaus mit reichlich Punkten versehen, die Gegner lauten Norwich (H), West Bromwich (H), Watford (A) und Newcastle (H). Drei Siege sind hier gut möglich und dann wird es langsam knapp für die anderen Teams. Doch am ehesten trauen die Buchmacher dem FC Arsenal zu, die Premier League in diesem Jahr zu gewinnen. Die Gunners stehen zwei Punkte hinter Leicester auf Rang drei und scheinen durch ihre Routine als Spitzenmannschaft die besten Chancen gegenüber den Außenseitern zu haben. Im direkten Duell konnte Arsenal zuletzt mit 2:1 in letzter Sekunde drei Big-Points einfahren, die nächsten Gegner sind Manchester United (A), Swansea (H) und die Tottenham Hotspur (A), ein durchaus schweres Programm. 2,40 bieten die Bookies aktuell für Arsenal an, für eine Langzeitwette eher weniger rentabel. Dagegen könnte sich ein anderer Tipp weitaus lohnender herausstellen. Denn neben den beiden Clubs schleicht sich klammheimlich ein weiteres Team an die Spitze: Tottenham Hotspur. Punktgleich mit Arsenal steht man dank des besseren Torverhältnisses nach 26 Spieltagen vor den Gunners. Und bei den Buchmachern auch vor Leicester bzgl. des Titelgewinns (3,25). Für Tottenham geht es in den nächsten Wochen gegen Swansea (H), West Ham (A) und das Duell daheim gegen Arsenal. Alles deutet auf einen engen Dreikampf zwischen diesen Teams an, für den Rest der Liga ist es unrealistisch, im Titelkampf noch ernsthaft Ambitionen zu zeigen.
 
ManCity nur Außenseiter
Der ärgste Konkurrent für die drei Teams an der Spitze ist Manchester City. Der Scheich-Club hat bereits vier Punkte Rückstand auf Rang drei und sechs Punkte auf Tabellenführer Leicester. Das sehen auch die Buchmacher und belegen die Citizens mit einer Quote von 5,00 für den Titelgewinn. Ein Tipp, der wenig Sinn macht, hat man doch die drei Spitzenteams die weiterhin von Sieg zu Sieg eilen dürften. Wenn überhaupt kann man Manchester City noch zu den Favoriten zählen, dann ist aber auch Schluss. Den dahinter wird es wirklich extremt unrealistisch. Als nächsten Kandidaten hätten wir Stadtrivalen Manchester United (50,0). Das Team von Louis van Gaal steht zwar auf Rang fünf der Tabelle, allerdings beträgt der Abstand zur Tabellenspitze zwölf Punkte, Arsenal und Tottenham sind zehn Zähler weg. Und für City geht es in der Liga nicht gerade einfach weiter. Am 2.03 geht es nach Liverpool an die Anfield Road, es folgen Duelle gegen Aston Villa (H), Norwich (A) und dann das Derby gegen Stadtrivalen ManUnited (H). Die Punkte werden sie sich also gegenseitig wegnehmen, mit der Meisterschaft wird das dieses Jahr nichts.

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Rennbahnstraße 154
50737 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-174
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de