Wettstrategien

Tipps für erfolgreiche Livewetten

Erfolgreiche Tipps für Livewetten
Erfolgreiche Tipps für Livewetten
 
Wenn Sie Nervenkitzel lieben und eine hohe Risikotoleranz mitbringen, dann sind Livewetten genau das richtige für Sie. Auch Buchmacher lieben Livewetten, denn hier verlieren die Spieler oft den kühlen Kopf und dann auch schnell und viel Geld. Bevor Sie sich in das Abenteuer Livewetten stürzen, sollten Sie einige Hinweise beherzigen.
 

1. Setzen Sie sich ein Limit

Livewetten sind in der Regel schlechter quotiert als Vorabwetten. Liegt der Buchmachervorteil vor Anpfiff vielleicht bei nur 5%, kann er im Live-Setting ab der ersten Minute schon auf 10% anwachsen. Die Buchmacher sichern sich dadurch zusätzlich gegen Falschquotierungen ab – denn auch die Bookies stehen bei Livequotierungen natürlich unter Zeitdruck. Der Zeitdruck ist auch des Wetters größter Feind. Wer schnelle Entscheidungen treffen muss, trifft sie selten wohlüberlegt. Daher gilt, wie zum Beispiel bei Online-Auktionen auch: setzen Sie sich noch vor Beginn ein Limit. Der Zeitdruck einer Livewette führt häufig dazu, dass man sich außerhalb seiner gewohnten Einsätze bewegt und möglicherweise große Verluste einfährt. 
 

2. Mehrere Szenarien zurecht legen

Idealerweise legt man sich schon vor Anpfiff einige Szenarien zurecht und tippt dann mit den vorher festgelegten Einsätzen. Unüberlegte Kurzschlusshandlungen sind dagegen bei Livewetten der Weg ins Minus. Deshalb bieten Wettanbieter auch mehr und mehr Livewetten an – ein sehr lukrativer Markt für die Buchmacher.

 

3. Überprüfen Sie Ihre Infrastruktur

Es gibt nichts schlimmeres, als beim Livewetten plötzlich eine lahme Leitung zu haben. Ihre heimische Infrastruktur muss stimmen. Dazu gehört eine vernünftige Internetleitung und mindestens ein Rechner bzw. Monitor. Ein Smartphone ist wegen der langsameren Datenverarbeitung in der Regel weniger gut geeignet für Livewetten. Als Backup – im Falle eines Internetausfalls – ist ein Smartphone mit guter 3G-Verbindung Gold wert.
 

4. Unterschätzen Sie die Zeitverzögerung nicht

Bedenken Sie auch immer die Zeitverzögerung von TV- oder Streambild. Oft beträgt diese sogar mehr als fünf Sekunden. Warten Sie also nicht, bis der Freistoßschütze sich den Ball zurechtlegt, denn zu diesem Zeitpunkt kann der Ball in Realitas schon im Netz zappeln und der Buchmacher den Markt geschlossen haben.
 

5. Erst studieren, dann livewetten

Wie bei jedem neuen Betätigungsfeld im Wettbusiness sollten Sie zunächst einige Spiele als Beobachter absolvieren. Schauen Sie sich die Quotenfluktuationen beim Tennis an, einem der großen Märkte für Profiwetter. Einzelne Aufschlagspiele lassen die Siegquoten und Handicaps bisweilen explodieren. Auch ein Tor beim Fußball verändert die Quotierung oftmals grundlegend. Erst wenn man die Auswirkungen einzelner Ereignisse kennt, überschaut man auch die profitablen Chancen der Livewette.
 

 

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Friesenplatz 16
50672 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-319/320
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de