Wettstrategien

Hedge-Betting - sichern Sie ab!

Hedge-Betting - sichern Sie ab!
Hedge-Betting - sichern Sie ab!

Oft empfehlen wir in dieser Rubrik, sich auch andere Bereiche des Geschäftslebens anzusehen und gegebenenfalls von diesen zu lernen. Naheliegend ist natürlich der Blick zur Börse, wo das große Geld mit manchmal gar nicht so komplizierten Wegen verdient wird. Wir wollen an dieser Stelle heute das so genannte „hedgeing“ auf Sportwetten anwenden. Diese Strategie aus der Welt der Finanzen wird auch in bestimmten Casinospielen angewendet.

Absichern!

Im Grunde geht es beim hedgen einer Wette darum, das Risiko zu minimieren und Gewinne abzusichern. Einen direkten Sieger in einem Spiel zu bestimmen, ist nicht immer einfach. Nehmen wir die Australian Open als Beispiel. Selbst mit einem klaren Vorabfavoriten wie Novak Djokovic müssten Sie eine ordentliche Summe für die Gesamtdauer des Turniers festsetzen. Eine unattraktive Wettoption. Oder?

Das Konzept des hedge bettings besteht aus alternativen Wetten zu einer ursprünglichen Ausgangswette, in diesem Fall unser Tipp auf den Djoker als Turniersieger. Das Ziel der zusätzlichen Wetten ist es, garantierten Gewinn zu erzielen. In diesem Fall wollen wir dabei davon profitieren, wie sich Quoten im Turnierverlauf ändern.

Überraschende Stars

In den meisten Turnieren gibt es Überraschungsspieler oder Teams. Bei Wimbledon der Damen 2015 marschierte die Spanierin Muguruza durch die ersten Runden des Turniers. Obwohl die Newcomerin in Roland Garros schon Williams aus dem Turnier geworfen hatte, reagierte der Markt nicht auf den neuen potenziellen Tennisstar. Hätte man vor dem Turnier auf die Spanierin gesetzt, wären die Quoten etwa bei 41,0 gewesen. Vor dem Finale hingegen war ihre Quote natürlich deutlich gefallen und man hätte mit einem Tipp auf ihre Gegenspielerin Williams die Originalwette absichern können.

Schwächelnder Djoker?

Dies ist natürlich ein extremes Beispiel. Aber auch Schwächen des Djokers und besonders starke Auftritte seiner Konkurrenten verändern die Gesamtsiegquoten kontinuierlich. Immer wieder eröffnen sich so Möglichkeiten, eine Originalwette abzusichern. Am ehesten zeigen sich solche Chancen jedoch bei Außenseitern, die ohnehin mit großen Quoten ins Turnier starten. Setzt sich ein solcher Underdog in der ersten Runde durch, können Sie ihre Turniersiegerwette unter Umständen schon im zweiten Spiel mit einem Siegtipp auf den Gegner absichern. Es dauert seine Zeit, bis man die hedge-Möglichkeiten erkennt und nutzen kann. Aber gerade bei den vielen anstehenden Tennisturnieren lohnt es sich, mit einem kleinen Side-Pot zu experimentieren.

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Friesenplatz 16
50672 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-319/320
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de