Wettstrategien

Lukrative Wettformen für Tennisneulinge

Die Australien Open haben den Reigen der Grand-Slam-Turniere eröffnet. Deshalb gehen wir hier auf gängige Wettformen im Tennissport ein. Wer nebenher auch selbst ein paar Wetten platzieren möchte, sollte sich zumindest mit den verschiedenen Märkten auskennen.
 
Matchsieger
Die einfachste Form der Tenniswette ist der Matchsieger – diese Wette bedarf keiner weiteren Erklärung. Diese Art zu Wetten bringt jedoch bei Favoriten nur minimalen Profit. Hier kommt das Handicap-Wetten ins Spiel: hier wettet man in letzter Konsequenz auf die Summe der gewonnenen Spiele. Gewinnt ein Spieler die Partie mit 6:2, 6:2, dann hätte er das Handicap -7,5 noch geknackt, da er insgesamt 12:4 Spiele gewonnen hat. Die Buchmacher können mit Handicaps die Quotierungen nah an 50:50 bringen und der Wetter tippt weniger auf den Gewinner, sondern auf die Gesamtperformance beider Spieler. Viele Buchmacher bieten hier nicht nur ein Handicap an, sondern gleich alternative Märkte mit höheren und niedrigeren Handicaps, die sich für risikoaffine und vorsichtigere Wetter ebenfalls lohnen können.
 
Gesamtzahl Spiele
Eine weitere auf die Einzelspiele bezogene Wettform ist die Wette auf die Gesamtzahl an Spielen. Auch hier kann der Buchmacher sich nah an eine 50:50-Wettform bringen, für den Wetter winken also ausgeglichene Quoten. Auch hier gibt es wieder alternative Märkte mit veränderten Quoten. Diese Märkte lohnen sich vor allem dann, wenn man von einer engen Partie ausgeht, sich aber nicht auf ein Handicap festlegen möchte. Gerade früh in der Saison sind zudem Topfavoriten vielleicht noch nicht in der Form wie ihre Herausforderer und lassen das ein oder andere Spiel liegen. Vor allem, wenn sie sich ohnehin schon sicher in der nächsten Runde wähnen.
 
Live-Wetten lohnt sich
All diese Wettformen gibt es in der Regel auch als Livewette und dort sieht man das echte Potenzial von Tenniswetten. Einzelne Aufschläge bewegen die Gesamtquoten nicht selten schon im Zehntelbereich. Geduld und Entschlussfreudigkeit können einem so hervorragende Quoten und spannende Partien bescheren. Hier sollten Sie versuchen, diejenigen Spieler zu finden, die selbst bei verlorenem Terrain nicht aufstecken und um jeden Preis weiterfighten und noch den ein oder anderen Spielgewinn einfahren. Im Gegensatz dazu gibt es natürlich auch Akteure, die konditionell nicht auf der Höhe sind oder aus anderen Gründen im Spielverlauf abbauen. Auch in solchen Fällen kann man mit dem richtigen Tipp auf den richtigen Markt phantastische Quoten einsacken. Im Tennis können sich Live-Wetten richtig lohnen!

 

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Friesenplatz 16
50672 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-319/320
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de