Wettstrategien

Quotensteigerung mit Handicap-Wetten

Quotensteigerung mit Handicap-Wetten
Quotensteigerung mit Handicap-Wetten

 

Analog zur Staffelwette bei Toren oder Punkten kann man auch die Wettquoten von normalen Zwei- oder Dreiweg-Wetten aufpolieren. Handicaps sind hier der Weg der Wahl. Beim Fußball, einer Sportart, die durch wenige Tore entschieden wird, sind Handicaps vergleichsweise risikoreich, werden aber auch mit großen Quotensprüngen belohnt.

Meist bleibt der Wetter bei kleinen Handicaps (-1), wagt sich vielleicht noch an größere Asiatische Handicaps. Die Vergrößerung von Handicaps ist vor allem bei Sportarten mit vielen Punkten/Toren interessant: Basketball, Football, Handball, Tennis aber auch Eishockey und Baseball. Vor allem die US-Sportarten sind in der Regel von vornherein mit Handicaps belegt, die meisten Bookies bieten aber Alternativmärkte an. Die San Antonio Spurs sind beim NBA-Auftakt gegen Nowitzkis Dallas Mavericks beispielsweise mit 4,5 Punkten favorisiert, das Handicap auch den NBA-Champ San Antonio liegt bei -4,5 (Quote 1,91). Wer den Spurs, einer sehr eingespielten Truppe, gegen die stark veränderten und möglicherweise noch nicht so zusammengewachsenen Mavs einen Sieg mit sieben Punkten Unterschied zutraut (Handicap: -6,5) bekommt schon Quoten von 2,2. Bei 75-125 Punkten, die ein NBA-Team an einem normalen Abend verbucht, ist der Unterschied für unsere Wette lediglich ein mehr getroffener Zweipunktewurf. Es besteht also die Möglichkeit, neben einem normalen Sieg der Spurs auch noch auf verschiedene Handicaps zu setzen, um neben dem „Sicherheitstipp“ (mit solchen formulierungen sollte man generell, gerade aber zu Saisonbeginn vorsichtig sein) auch noch ein paar große Quoten abzugreifen, ohne sein Einsatzrisiko zu übertreiben.

Ist eine Mannschaft klar favorisiert, sind die Quotensprünge pro Punkt kleiner. Bei einigen Sportarten sollte man zudem spezifische Kleinigkeiten beachten. So gibt es beim Football beispielsweise keine Möglichkeit in einem Spielzug fünf Punkte zu erzielen. Das entscheidende Field Goal gäbe drei Punkte, daher ist der Quotensprung bei -2,5 und -3,5 in der Regel größer als bei anderen Handicaps.

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Friesenplatz 16
50672 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-319/320
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de