Wettstrategien

Regression zur Mitte

Regression zur Mitte
Regression zur Mitte

Erinnern Sie sich an den so genannten Fluch, den Spieler nach sich zogen, wenn sie für eine große Marke für Nuss-Nougat-Creme Werbung machten? Andreas Hinkel, Benny Lauth, Tim Borowski, Kevin Kuranyi, Andreas Hinkel, Tobias Weis – sie alle machten als Nationalspieler Werbung für den Brotaufstrich und landeten mehr oder weniger in der Versenkung. Was jedoch gern als Fluch mystifiziert wird, ist in Wahrheit ein Phänomen, dass sich auch auf unseren Wettalltag übertragen lässt: die Regression zur Mitte. Der Zufall ist nur schwer zu messen, das ist im Fußballerleben und auch im Wettleben so. Sportler haben zeitweise Phasen, in denen Sie über sich hinauswachsen und überdurchschnittliche Leistungen abliefern, vielleicht auch mehr Glück haben als sonst. In dieser Phase kommen natürlich auch mehr Werbedeals zu Stande. Fällt der Spieler irgendwann wieder auf sein Normalniveau oder gar darunter zurück, wirkt die neue Leistungsfähigkeit wie ein fluchbedingtes Loch. 

Seiten

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Friesenplatz 16
50672 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-319/320
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de