Wettstrategien

So werden Unentschieden verzichtbar

So werden Unentschieden verzichtbar
So werden Unentschieden verzichtbar

Das Unentschieden ist der beste Freund mancher Wetter, andere wiederum hassen das Remis. Wer auf Fußball tippt, muss sich jedoch mit der Möglichkeit der Punkteteilung abfinden. Oder etwa nicht?

Doppelte Chance

Die Bookies bieten verschiedene Möglichkeiten, das Unentschieden aus dem Spiel zu nehmen. Die Sicherheitsvariante ist natürlich auch am schwächsten quotiert, die „doppelte Chance“. Hier kann man entweder Heim- oder Auswärtsteam zusammen mit dem Remistipp verbinden und gewinnt auch im Falle eines Remis. Bei Mannschaften, die besonders selten Unentschieden spielen, kann man natürlich auch über die doppelte Chance nachdenken, die beide Teams als Sieger vorsieht und nur im Falle eine Remis verliert. 
Eine weitere Option ist die Wettform „Zweiweg“, die bisweilen auch „head-to-head“ oder „Draw no bet“ genannt wird. Auch in diesem Falle verliert man bei einem Unentschieden nicht den Einsatz, sondern man bekommt ihn in der Regel eins zu eins zurückgezahlt. Nur manche Buchmacher ziehen auch bei diesem so genannten „push“ die Wettsteuer ab. Im Gegensatz zur doppelten Chance sind hier die Gewinnquoten höher, da der Bookie im Remis-Fall ja nur den Einsatz erstatten muss.

Seiten

Kontakt  

Deutscher Sportverlag
Redaktion tippmit

Friesenplatz 16
50672 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0)221/25 87-319/320
Fax: +49 (0)221/25 87-540

E-Mail: tippmit(at)sportverlag.de